Kaffeetafel und Tischmusik

  • letzte Seite
  • letzte Seite
  • letzte Seite
  • letzte Seite
  • letzte Seite
  • letzte Seite
  • letzte Seite
  • letzte Seite
  • letzte Seite
  • letzte Seite
  • letzte Seite
  • letzte Seite
  • letzte Seite
  • letzte Seite
  • letzte Seite

Höhepunkt der Reihe „Kaffeetafel mit Tischmusik“ waren 4 Konzerte in 4 Gärten der Glückaufstraße.

Nachbarn des Piesberger Gesellschaftshauses öffneten am Sonntag den 23. August ihre Gärten und luden zur musikalischen Kaffeetafel ein.

Gartenkundige erklärten, woher die vielen Pflanzen aus aller Welt kommen, die mittlerweile hier heimisch geworden sind. Musiker/innen aus verschiedenen Ländern und Kontinenten spielten Tischmusik aus aller Welt.
Der Nachmittag steht unter dem Motto „Aus aller Welt in Nachbars Garten“.

Südamerikanische Klänge verbreitet das Duo Emer Morris und David Wiesner. Mit Querflöte und Gitarre interpretieren sie Astor Piazzolla und andere südamerikanische Komponisten.

 Aus Russland und Kasachstan kommen die acht Musiker von „Kalinka“. Ihr Repertoire ist breit gefächert von russischer bis klassischer Musik. Viele kennen Kalinka vom Projekt „Steinwalzer“ des Piesberger Gesellschaftshauses.

 Bosnien und Georgien sind die Herkunftsländer des Natalia Vanishvili – Edin Mujkanović – Duo. Ihr Duoprogramm lässt auch selten gehörte Perlen aus südöstlichen und mediterranen Gefilden erklingen.

 Jerome Morris bringt mit Gitarre, Flöten, Bodhrán und anderen Instrumenten die irische Musik zum Piesberg. Auf der Concertina begleitet ihn Ewald Igelmann.

 Die Besucher konnten die Glückaufstraße entlang flanieren, von Garten zu Garten schlendern, an den Kaffeetafeln Platz nehmen und der Musik lauschen.

Anschließend trommelten „Momo“ mit Baobab und westafrikanischen Rhythmen alle Musiker und Gäste zusammen. Nach den Gartenkonzerten gab es dann einen gemeinsamen musikalischen Abschluss im Kastaniengarten des Piesberger Gesellschaftshauses.